Mit der Flaska begann alles beim lesen der Schrot und Korn. Gerade war ich in der Planung, auf der Bio Fach Messe in Nürnberg mit einem guten Freund kolumbianische Trockenobst Hersteller zu treffen, als mir eine Werbung in der Zeitschrift auffiel. Eine Trinkflasche aus Glas, die das Wasser strukturiert, hieß es dort. Flaska!

„Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit“

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Ich war angefixt! Und an der Bio Fach Messe sollten sie sein. Unmittelbar verrückten sich meine Prioritäten und ich war neugierig wie ein Flitzebogen. Wer mich kennt weiß, dass ich mich dem Thema Wasser schon seit vielen Jahren leidenschaftlich widme und immer Ausschau halte, nach spannenden Erneuerungen. Da kam mir eine sympathischere Alternative zu Emil gerade recht. Vot allem mit dem Feature der Strukturierung des Wassers.

Ab nach Nürnberg

Mit guter Laune und viel Ungewissheit fuhren Patrick und ich nach Nürnberg und checkten in die Jugendherberge ein. An der Messe angekommen wurden wir von tausenden Ständen, Gerüchen und Gerichten förmlich erschlagen. Wir versuchten erst gar nicht uns zu orientieren, sondern ließen uns treiben, surften auf einer Biowelle von Stand zu Stand, immer Ausschau haltend nach den reizenden Glaswasserflaschen.

Flaska Lake

Flaska- Eine Firma mit Herz und Verstand

Schon von weitem war das erhobene Schild von Flaska zu sehen. Schnellen Schrittes eilten wir hin und nahmen schon von weitem eine freundliche Schar sich angeregt unterhaltender Mitarbeiter des Flaska Teams war. Vor allem die natürliche Authentizität fiel auf. Erdbeerzüchter Maks begrüßte uns – Maks hat damals entdeckt, dass seine Erdbeeren mit strukturiertem Wasser einfach glücklicher und gesünder waren – und erzählte uns ein bisschen was über sich, die Erdbeeren und über die harte, aber leidenschaftliche Arbeit des gesamten Teams.

Flaska Team

Eine Liebe für’s Leben

Ja, das ist es, denn das ganze Konzept in Verbindung mit den Menschen dahinter begeisterte mich und entfachte meine Leidenschaft. Insbesondere im Hinblick auf immer größere werdende Problematik mit Plastikflaschen eine innovative und zeitgemäße Geschichte. Auch die Methode des TPS-Verfahrens, womit die Flaschen die Strukturierungsfähigkeit erlangen, fusst auf dem brillanten Forscher und Pionier Wilhelm Reich. Die kreativen Designs der Schutzhüllen, geben dem ganzen den letzten Schliff.

Die Zukunft mit Flaska

Sofort nahm ich Kontakt auf zum Flaska Team und schon bald fahre ich nach Slowenien, um mir dort alles ganz genau anzusehen. Ich kann es kaum erwarten. Es macht mir wirklich großen Spaß, diese besonderen Flaschen zu verbreiten und die Menschen dazu zu inspirieren, mehr Freude am Wasser trinken zu haben und einfach bewusster mit diesem geheimnisvollen Lebenselixier umzugehen.

Wenn man andere auf der Straße mit einer Flaska sieht, grüßt man sich traditionell, indem man die Flasche ein paar mal schüttelt. Das ist ziemlich witzig!